Test & Erfahrungen der Social Trading Plattform ayondo

ayondoDer Broker ayondo hat bereits vor Jahren damit begonnen, den CFD-Handel für Privatpersonen anzubieten. Auf Basis dieses Wissens wurde 2013 die Trading Software für das Copy Trading publiziert und seitdem konsequent weiterentwickelt. Das Besondere am Broker ist, das bald auch Followern gefolgt werden kann, wodurch Nutzern noch einfachere und effizientere Möglichkeiten zum Handel zur Verfügung stehen. Die aufwändige Analyse der Märkte und die riskante Eigenanlage könnten damit bald der Vergangenheit angehören. Unsere ayondo Erfahrungen zeigen, was Trader über den Broker wissen müssen und ob sich eine Kontoeröffnung lohnt.

Vor- und Nachteile bei ayondo im Überblick

Vorteile

  • Social Trading Plattform mit vielen Einstellungsmöglichkeiten
  • Gute Filteroptionen für Trader
  • Handel mit über 1.000 Basiswerten
  • Eigene ayondo App
  • Vielzahl an Kennzahlen für Bewertung von Tradern
  • 5 Karrierestufen für Trader
  • Auch Followern kann gefolgt werden
  • Ayondo bietet gleichzeitig den herkömmlichen CFD-Handel an

Nachteile

  • Keine Charts der Basiswerte in der Social Trading Plattform
  • Kein Analysetool in der Social Trading Plattform

Der CFD-Handel bei ayondo

Die Social Trading Plattform konzentriert sich voll und ganz auf den Handel mit CFDs. Alle Einstellungsmöglichkeiten sind speziell auf das Finanzderivat abgestimmt worden, so dass Trader unseren ayondo Erfahrungen nach keine Probleme beim Copy Trading haben werden.

Als Derivat orientiert sich der Wert eines CFDs immer an einem sogenannten Basiswert. Dabei kann es sich etwa um Indizes, Aktien, Anleihen oder Rohstoffe handeln. Bei ayondo stehen mehr als 1.000 solcher Basiswerte für das Copy Trading zur Verfügung – kaum ein anderer Anbieter stellt solch ein Produktangebot bereit.

Begründet ist dieses großes Angebot auch darin, dass ayondo gleichzeitig als herkömmlicher Broker fungiert. Wer also nicht nur Copy Trading betreiben möchte, wird beim Unternehmen ebenso fündig. Der Fokus liegt aber seit einigen Monaten klar darauf, die Social Trading Plattform weiter zu verbessern. Auch die Trading Systeme sind mittlerweile aufgeteilt worden, so dass CFD-Handel und Copy Trading unabhängig voneinander erfolgen können. Im Fokus steht beim Copy Trading natürlich die Möglichkeit, gute Trader zu finden. Das funktioniert über das folgende Interface:

CFD Handel ayondo

 

Im Test ist uns positiv aufgefallen, dass das Menü sehr übersichtlich wirkt. In der Liste finden sich direkt die aktuellen Top-Trader wieder. Geordnet sind sie standardmäßig nach dem erzielten Gewinn, wobei sich der Zeitraum über die komplette Anmeldezeit des Traders erstreckt. Gleichzeitig zeigt ayondo ganz transparent den maximalen Drowdown der Trader an, also den größten, kurzfristigen Verlust. Auch die Anzahl der Follower kann für den User bei der Beurteilung eines Traders von Nutzen sein, weshalb die Kennzahl in der einfachen Ansicht ebenfalls eingeblendet wird. Das Praktische: Nutzer können die Top-Trader nach allen angezeigten Kennzahlen sortieren und so schon eine Vorauswahl von Tradern filtern, denen später gefolgt werden soll.

Darüber hinaus gibt es bei ayondo eine praktische Detailsuche, über die sich die Trader nach weiteren Kriterien filtern lassen. Performance, Volatilität, Anzahl der Trades und die Sharpe Ratio sind nur einige der vielen Filter. So kann unseren ayondo Erfahrungen nach viel schneller ein erfolgreicher Trader gefunden werden als bei einigen Konkurrenten.

detailsuche ayondo

Die umfangreiche Detailsuche bei ayondo

 

Mit der Trading Software mehr über Händler erfahren

Natürlich liefert die Suche gleich zahlreiche Trader, die den gewählten Kriterien entsprechen – schließlich sind bei ayondo hunderte Top-Trader registriert. Weitere Informationen über die jeweiligen Händler können Nutzer per einfachem Mausklick auf den Namen einsehen. Dann öffnet sich direkt das Profil des Traders, das stark an Facebook und Co. erinnert. Zunächst sind hier nochmal die bereits genannten Kennzahlen und ein größerer Chart aufgelistet, der die Performance des Traders visualisiert.

Sehr positiv ist in unserem Test aufgefallen, dass zudem detaillierte Daten über den Trader abrufbar sind. Dazu zählen vor allem das Trading System des Händlers. Nutzern können anhand eines Kreisdiagramms einsehen, welche Basiswerte der Trader bevorzugt handelt. Wir können dadurch direkt entscheiden, ob wir dem Trader folgen möchten oder schon einen Händler mit ähnlicher Strategie im Portfolio haben.

Ebenso positiv sind unsere ayondo Erfahrungen mit der Watchlist. Wenn wir uns noch nicht sicher sind, wie gut ein Trader wirklich ist, setzen wir ihn erst auf diese Beobachtungsliste. Dann können wir jederzeit und unkompliziert auf Informationen über den Trader zugreifen, ohne ihn erst wieder suchen zu müssen.

Haben wir uns dann schließlich für einen Trader entschieden, nimmt das Trading System diesen automatisch in unser Portfolio auf. Ein einfacher Klick auf „Folgen“ genügt. Natürlich können wir auch gleich mehreren Tradern folgen und sie zu einem Portfolio zusammenstellen. Das ist entweder über die bereits erläuterte Suche oder ein Drag&Drop-System möglich – einfacher kann Copy Trading nicht sein.

portfolio ayondo

So einfach können Trader bei ayondo ein eigenes Portfolio zusammenstellen.

 

Übrigens: Wer noch schneller Trader finden möchte, klickt im Interface einfach auf „Beliebte Trader“. Die Stars des Brokers können teilweise auf über 2.000 Follower verweisen, das Folgen lohnt sich fast immer, denn die Top-Trader haben sich bereits mehrere Monate oder gar Jahre bewährt.

Besonderheit im ayondo Test: Followern folgen

Ayondo denkt Copy Trading sogar noch einen Schritt weiter, als es bisher dargestellt wurde. Im Test stießen wir schnell auf die Funktion, die Portfolios anderer Follower einsehen zu können. Diese steht kurz vor dem offiziellen Launch und bringt einige entscheidende Vorteile für Nutzer mit sich:

  1. Indem nicht mehr nur Tradern, sondern sogar Followern gefolgt wird, lässt sich das Kapital noch breiter streuen – was auf lange Sicht konstante Gewinne verspricht.
  2. Die zusammengestellten Portfolios anderer Follower sollen dazu beitragen, eigene Ideen zu entwickeln und gleichzeitig neue Trader zu entdecken.
  3. Auch die Follower lassen sich über zahlreiche Filter sehr detailliert ordnen, so dass schnell ein passendes Portfolio gefunden wird.

 

follower ayondo

So wird die Suche nach Followern bei ayondo aussehen.

 

Mit dieser Trading Software schafft es ayondo, ein absolutes Alleistellungsmerkmal zu schaffen. Bisher konzentrieren sich die meisten Anbieter darauf, lediglich das Folgen von Tradern zu ermöglichen. Auch in Zukunft ist es unserer ayondo Erfahrung nach sehr wahrscheinlich, dass der Broker weitere Innovationen auf den Markt bringen wird und seine Vorreiterrolle beim Copy Trading stärken möchte.

Die ayondo App im Test

Die bisherigen Ausführungen bezogen sich auf die Trading Software von ayondo, die ganz normal über den eigenen PC im Browser aufgerufen werden kann. Bei ayondo ist aber gleichzeitig noch eine Anwendung für mobile Endgeräte von Apple und Android verfügbar. In unserem Test haben wir uns natürlich auch hiermit beschäftigt, denn immer mehr Trader möchten auch von unterwegs aus Copy Trading betreiben.

ayondo App

Hauptmenü der ayondo App (Quelle: ayondo)

Die App wirkt auf uns ebenso aufgeräumt wie das herkömmliche Trading System. Über das untere Menü kann per einfachem Fingerdruck zwischen dem Kontostand, offenen Positionen und Watchlisten gewechselt werden. Wiederum per „Klick“ auf beispielsweise eine Position können Nutzer dann übersichtlich wichtige Daten zu der jeweiligen Position aufrufen.

Das Copy Trading an sich ist über die App leider nur begrenzt möglich. Sie richtet sich eher an Trader, die ayondo als herkömmlichen Broker für ihre CFD-Geschäfte nutzen. So kann beispielsweise keinen Tradern gefolgt werden und auch die Suche nach Top-Tradern ist nicht möglich. Lediglich die aktuell offenen Positionen – die vom System durch das Kopieren automatisch erstellt wurden – sind einsehbar.

Das ermöglicht aber trotzdem, von unterwegs aus Risikomanagement zu betreiben. Wem auffällt, dass einige Positionen im Minus sind und keine Hoffnung auf Besserung besteht, kann das Trading System jederzeit überstimmen.

 

 

 

 

Selber Top-Trader bei ayondo werden? – Das 5-Stufen-Programm

Natürlich können sich Nutzer bei ayondo auch selbst einen Namen machen und zu einem angesehenen Top-Trader werden. Der Broker teilt dazu all seine Trader in fünf unterschiedliche Kategorien ein, die auch für reine Follower interessant sind:

  1. Street Trader
    Zunächst beginnen alle Trader als Street Trader, der untersten von fünf Stufen. Dreißig Tage müssen Trader mindestens aktiv handeln, um auf der Karriereleiter die nächste Stufe zu erklimmen. Zusätzlich darf der maximale Drawdown nur 25 Prozent betragen und die Gesamtperformance muss positiv sein. Das gewährleistet, dass wirklich nur gute Trader Level 2 erreichen.
  2. Advanced
    Die zweite Karrierestufe dient dazu, die Trader weiter auszubilden und auf ein solides Fundament zu heben. Nach zwei Monaten werden auch hier wieder Performance, Drawdown und andere Kennzahlen ausgewertet. Fällt die Bewertung positiv aus, steigen Trader in das nächste Level auf. Bei sehr negativer Bewertung geht es wieder in Level 1 zurück.
  3. Professional
    Wie der Name unschwer vermuten lässt, sind Trader der Stufe 3 durchaus als professionelle Anleger einzustufen. In der 90-tägigen Lernphase geht es vor allem darum auszutesten, wie sich der Trader auf längere Sicht schlägt und ob die anfänglichen Erfolge mit Glück oder mit Können zu tun hatten.
  4. Risk-adjusted
    Die Strategien werden im Level 4 weiter konsequent und diszipliniert eingesetzt. Die Anforderungen unterscheiden sich nicht mehr von der vorherigen Stufe, werden nur etwas strenger ausgelegt.
  5. Institutional
    Nur wer mindestens ein Jahr erfolgreich bei ayondo tradet, kann das begehrte Level fünf bei ayondo erreichen.

Unseren ayondo Erfahrungen zufolge haben diese Level nicht nur für aktive Trader eine Bewandtnis. Auch wer anderen Tradern folgt, kann hieraus viel über den Wissensstand und die Erfahrung ableiten. Dieses von ayondo entwickelte Qualitätssystem kann zur effizienten Suche nach Tradern verwendet werden. Es gilt dabei grundsätzlich, dass Trader der Stufe 5 höhere Erfolge erzielen als Anfänger. Eine Garantie hierfür gibt es aber nicht, so dass die Karrierestufen immer in Kombination mit den anderen Kennzahlen betrachtet werden sollten.

Fazit zu den ayondo Erfahrungen

Copy Trading bietet uns viele Vorteile. Wir können vom Wissen erfahrener Trader profitieren und müssen nicht mehr selbst die Märkte analysieren. Bei ayondo funktioniert das Prinzip des Copy Trading wirklich einwandfrei. Der Anbieter hat mit der Funktion, Followern folgen zu können, ein echtes Alleinstellungsmerkmal geschaffen. Kapital wird so noch breiter gestreut, der Handel noch einfacher.

In das Trading System selbst haben wir uns ohne Einarbeitungszeit eingefunden. Alle Menüs – auch in der ayondo App – wirken aufgeräumt und sinnvoll in die Social Trading Plattform integriert.

Worauf also noch warten? Legen wir direkt los!

zu ayondo